Der States of Mind Health Report zeigt: Ein höheres Risikobewusstsein bei chronischen Krankheiten ist wichtig zur Entlastung des Gesundheitswesens und macht den Stellenwert von Sensibilisierung, Prävention und digitalen Gesundheitsdiensten deutlich.
Die letzten drei Jahre waren eine Ausnahmesituation für die Reiseindustrie. Nach der COVID-19-Pandemie sehen sich die Reisenden nun mit neuen Unsicherheiten konfrontiert: geopolitische Spannungen, steigende Energiekosten und eine rasant wachsende Inflation. Allianz Partners hat einen neuen Report veröffentlicht, der sich mit den Bedürfnissen, Wünschen und Verhaltensweisen von Reisenden sowie den wichtigsten Trends befasst, die die Zukunft des Reisens beeinflussen werden.  
Allianz Partners untersuchte in einer Studie mit 9.107 Personen in Deutschland (1.020 Personen), Frankreich (1.019 Personen), im Vereinigten Königreich (1.012 Personen), Italien (1.025 Personen), Spanien (1.015 Personen), in den Niederlanden (1.003 Personen), Österreich (1.003 Personen), in der Schweiz (1.005 Personen) und in den USA (1.005 Personen) die Reisegewohnheiten der Befragten für den Sommer 2022. 
Allianz Partners untersuchte in einer Studie mit 500 Teilnehmenden die Reisegewohnheiten der Deutschen in Zeiten von Corona. Sie gibt Antworten auf spannende Fragen: Wie verreisen die Deutschen in der Pandemie? Wie ändert sich das Urlaubsverhalten? Und: Wohin geht überhaupt die Reise?
Allianz Partners untersuchte in einer Studie mit 500 Teilnehmenden die Reisegewohnheiten der Deutschen.
Personalisierte Medizin, Stammzellen- und Nanomedizin, Gentherapie und digitale Gesundheitsservices revolutionieren das Gesundheitswesen bis 2040. Lesen Sie hier, was sich im Gesundheitswesen in den kommenden zwei Jahrzehnten verändern wird.
Allianz Partners untersuchte in einer Studie mit 500 Teilnehmenden die Reisegewohnheiten der Deutschen. 
Allianz Partners untersuchte in einer Studie mit 500 Teilnehmenden die Reisegewohnheiten der Deutschen.